Denklichter

Armageddon

1004.06

Heute Nacht, folgender Traum:

Nachts in weiter Zukunft. Überall Chaos, Verfolgung und Diktatur. Düsenbetriebene Autos rasen frontal in andere Autos. Müllkontainer, ebenfalls mit Düsenantrieb drohen Passanten zu verkohlen.
Ein riesiger Transfer-Liner, eine Art schwebender Ozeanriese, schlingert, kippt um, einige Explosionen hier und da, doch kann ich ihn gerade noch über Wasser halten, beruhigen, stabilisieren und die drohende totale Explosion verhindern.
Ein Supercomputer im Dienste der Diktatur soll sich über das Netz in alle Computer dieser Welt ausbreiten. Es gelingt ihm auch und er beginnt zu einem eigenen Bewußtsein zu erwachen.
Eine Version von mir hat jedoch eine kleine Deuterium-Ladung mit einem Zünder an einem der Zentralgehirne des Computers angepracht und steht nun hinter dieser Maschine in Menschengestalt. Er läßt einen Schlagstock wie in einem Satsang auf dessen Schulter nieder sausen, und der Supercomputer erfährt seine Erleuchtung in einer nuklearen Kettenreaktion.

kommentieren

2 Kommentare

1
Gravatar von guan

.(Javascript muss akziviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Am 19. April 2006 um 23:39

welche pil*zet-ess*orte war das nochmal genau? ‘armageddon dreams’? - sollte man doch mal wirklich überall verteilen, damit auch andere endlich wach werden… *g*

(:aber bitte nicht zu viel davon vereinnahmen, macht böses erwachen, wie man sieht:)

Einen Kommentar schreiben

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.