Denklichter

Charlie Sheen hinterfragt die offizielle Version über den 11. September - CNN berichtet

2403.06

Charlie Sheen fordert eine echte, unabhängige Untersuchung zu den Ereignissen des 11. September.

In einem Audio-Interview mit Alex Jones von prisonplanet.tv meint er unter anderem:

»We’re not the conspiracy theorists on this particular issue,« »It seems to me like 19 amateurs with box cutters taking over four commercial airliners and hitting 75% of their targets, that feels like a conspiracy theory. It raises a lot of questions.«

A.J. Hammer von CNN »Showbiz Tonight« thematisierte in seiner Sendung Sheens Skepsis.

Die durch diese Sendung initierte Umfrage hat inzwischen 12762 Stimmen verzeichnet und zeigt das 82% der Teilnehmer mit Sheen einer Meinung sind, das die US-Regierung die wahren Hintergründe der Ereignisse vom 11. September 2001 verbirgt.

Update: CNN-Umfrage beendet. 53426 Menschen unterstützen die Aussagen von Charlie Sheen (so z. B. auch Sharon Stone). Das sind nach Umfrageende 83% der Menschen die ihre Stimme in den 5 Tagen der Umfrage abgegeben haben. 

Doch scheinbar wollen die anderen Mainstream-Medien der USA dieses heiße Eisen nicht anfassen

[via Mathias Bröckers’ Writersblog bei Zweitausendeins

kommentieren

4 Kommentare

Es ist ist noch kein Kommentar eingetragen worden.

Einen Kommentar schreiben

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.