Denklichter

Die 9/11 Verschwörungstheorie

0503.06

Vor drei Tagen habe ich mit sowohl großer Begeisterung, als auch großer Erschütterung die 11. September-Dokumentation »Loose Change - 2nd edition« bei Google Video gesehen. Mein Eindruck: Wer diese Dokumentation gesehen hat, ist entweder überzeugt, dass die Terrorakte bewußt durch die gegenwärtige US-Regierung herbeigeführt worden sind, oder wird dies zumindest als eine ernsthaft erwägenswerte Möglichkeit ansehen. Weder wußte ich um den »perfekten Einsturz« des World Trade Center 47-Stock-Gebäudes Nr.7 (offensichtlich eine kontrollierte Sprengung genau wie bei den Zwillingstürmen) noch um die unzähligen Details und Beweise, die in der …

… Dokumentation behandelt werden. Überrascht war ich insbesondere von der Anzahl der Menschen, die sich inzwischen über einen so langen Zeitraum hinweg mit solchem Engagement für die Aufdeckung der Wahrheit in Bezug auf die Terrorakte vom 11. September einsetzen. Überrscht war ich auch von der Besonnenheit, Seriösität, Ehrlichkeit, Kompetenz und Ideologiefreiheit der sogenannten »Verschwörungstheoretiker«, die so gar nicht zu dem Bild passen, wie es die meisten Medien auch heute noch weltweit zeichnen.

In den ersten Monaten nach dem 11. September 2001 habe ich einige der Theorien eine kurze Zeit lang verfolgt, doch mich dann aufgrund des teilweise sehr abstrusen Characters dieser Theorien von denselben abgewendet. Doch was man in den heutigen Dokumentationen zu sehen und zu hören bekommt ist weit, weit entfernt von dem Theoriechaos der ersten Zeit, und macht eine extrem erschütternde Erkenntnis klar: Die gegenwärtig mächtigste Regierung auf diesem Planeten hat, wenn einem mal alle Konsequenzen richtig bewußt werden, ein solch schreckliches und abstoßendes Verbrechen geplant und eiskalt ausgeführt, wie mir in dieser Qualität nur noch die Verbrechen des Naziterrors als Vergleich einfallen.

Ich hoffe von ganzem Herzen, dass die Welt bald zu der gleichen Erkenntnis kommt und sich von dieser Geißel der Menscheit befreit.

»It’s the truth which set you free« 

Es folgt eine Aufstellung der Video-Dokumentationen, die ich mir bis jetzt allesamt angeschaut habe und die ich jedem als Grundlage für seine eigene Meinungsbildung empfehlen kann.
 

Videomaterial:
 

  1. 9/11-Dokumentation »Loose Change - 2nd edition« von Phil Jayhan and Korey Rowe (Dauer: 1 h 21 min 50 sek - vom 05.02.2005; Format: Google Flash Video)
      Sehr lohnenswerte, überzeugende und trotz der Länge einfach anzuschauende Video-Dokumentation, welche ein detailliertes Gesamtbild der aktuellen Erkenntnisse über die Ereignisse und Zusammenhänge rund um den 11. September 2001 zeichnet
     
  2. »Schmerzhafte Verschleierungen (Painful Deceptions)« (Dauer: 1 h 10 min 40 sek; vom 10.02.2005; Format: Windows Media Video 9 oder hier: QuickTime-Version)
      Diese Video-Dokumentation listet sehr präzise die meisten Fragen, die sich aus den Fakten von »9/11« ergeben. Sehr anschaulich mit vielen Diagrammen, Illustrationen und Animationen.
     
  3. 911 Revisited VIDEO - von Dustin Mugford (Dauer: 40 min 46 sek; Format: Windows Media Video 9)
      Eine weitere, gut ergänzende Dokumentation, unter anderem mit einem kurzen Vortrag von Jeff King (Ignenieur und forschender Wissenschaftler am Massachusetts Institute of Technology), der seinen ersten Eindruck, den er bereits am 11. September hatte, schildert und belegt, dass es sich bei den einstürzenden Türmen nur um eine kontrollierte Sprengung handeln kann.
  4. Vortrag am Utah Valley State College von Prof. Dr. Steven E. Jones (Dauer: ca. 2h; - vom 01.02.2006; Format: Windows Media Video 9)
      Das wohl gegenwärtig aktuellste Videomaterial ermöglicht einem die virtuelle Teilnahme an einem extrem informativen Vortrag von Professor Steven E. Jones im Auditorium des Utah Valley State Colleges. Steven E. Jones ist Professor für Physik und Astronomy an der Brigham Young University
  5. Vortrag an der Madison Universität in Wisconsin von Prof. Dr. David Ray Griffin (Dauer: 1 h 23 min 50 sek; Format: Windows Media Video 9 oder hier: QuickTime-Version)
      David Ray Griffin ist Professor em. für Philosophie, Religion und Theologie an der Claremont School of Theology. Er ist Autor der Bücher »The New Pearl Harbor« und
      »The 9/11 Commission Report: Omissions and Distortions« und hält belegt in diesem Vortrag einleuchtend und schlüssig die Gründe, die zu seiner Schlussfolgerung geführt haben, das die »Busch«-Regierung die Attentate selbst geplant hat. Im Anschluss an den Vortrag beantwortet er zahlreiche, interessante Fragen aus dem Publikum.
     
  6. Projektil-Bewegungs-VIDEO-Ausschnitt von 911 Augenzeugen (Dauer: 6 min 33 sek; Format: Windows Media Video 9)
      Dieses Video zeigt durch eine Überlagerung von einer Phsyik-Animation mit den einstürzenden Türmen des World Trade Centers, dass es innerhalb der Türme massive Explosionen gegeben haben muss. Sehr anschaulich und überzeugend.
     


  Text-Dokumente:
 

  1. Wissenschaftlicher Aufsatz von Prof. Dr. Steven E. Jones, Professor Department of Physics and Astronomy at Brigham Young University
  2. The Destruction of the World Trade Center: Why the Official Account Cannot Be True - by Prof. Dr. David Ray Griffin 

Weitere Weblinks:

kommentieren

3 Kommentare

1
Gravatar von aZrAeL

.(Javascript muss akziviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Am 10. März 2006 um 11:13

Hi!

"...und die ich jedem als Grundlage für seine eigene Meinungsbildung empfehlen kann."

meinst du nicht, dass für die Grundlage einer eigenen Meinungsbildung evtl. Pro UND Contra angeführt werden sollten?
d.h. evtl die eine oder andere Quelle die sich mit der zerstörung der Verschwörungstheorien befasst?
Da gibts nämlich auch so einige die mindestens genauso glaubwürdig sind.

2
Gravatar von Axel

Axel
Am 10. März 2006 um 11:34

Hi aZrAeL,

Eine Quelle, die sich mit der "ZERSTÖRUNG der Verschwörungstheorien befasst"??? Was soll das sein?
"Freudscher" Verschreiber?

Ich denke nicht, dass die offiziellen Darstellungen zu 911 zu kurz kommen. Im Gegenteil, es gibt viel zu wenig Quellen, die die offiziellen Darstellungen kritisch hinterfragen.

3
Gravatar von Frank

.(Javascript muss akziviert sein, um diese -MAil-Adresse zu sehen)
Am 30. Mai 2006 um 13:47

Hi, gute Seite. Wird endlich Zeit,
dass die ganze Sache aufgeklärt
wird. Das wird aber wohl nur gelingen, wenn Insider mit ihrem
Wissen an die Öffentlichkeit gehen
Die ganzen Zweifler werden einfach
ignoriert. Eine erforderliche
Untersuchung der "Unanswered Questions" bleibt aus. Go on!!!
Frank

Einen Kommentar schreiben

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.