Denklichter

Einweihung

0301.04

cover

von Elisabeth Haich

Die Mitverfasserin der vielgelesenen Yoga-Bücher von S. Yesudian gibt in diesem Werk im Rahmen eines mystisch-biographischen Romans die Beschreibung der altägypitischen großen Einweihung und eine Auswahl aus den Lehren des Hohepriesters "Ptahotep" wieder, die die okkulten Gesetze des Universums, der Menschenseele und des Schicksals beleuchten. Bei Amazon.de kaufen!

 

Die Mitverfasserin der vielgelesenen Yoga-Bücher von S. Yesudian gibt in diesem Werk im Rahmen eines mystisch-biographischen Romans die Beschreibung der altägypitischen großen Einweihung und eine Auswahl aus den Lehren des Hohepriesters "Ptahotep" wieder, die die okkulten Gesetze des Universums, der Menschenseele und des Schicksals beleuchten. Der Leser findet in diesem Buch einen erstaunlichen Reichtum an Gedanken, Erlebnissen und Erfahrungen, die das ganze Gebiet der Mystik umfassen und auf das eindrucksvollste die Gesetze von Karma und Reinkarnation veranschaulichen. Elisabeth Haich gelingt es in diesem Buch, in dem sich Biographie, Roman und mystische Lehren verweben, ein spannungsreiches Bild von den Mysterien der Einweihung zu zeichnen, deren tiefe Wahrheiten von jeher die Phantasie der Menschen anregte. Klappentext Die Mitverfasserin der vielgelesenen Yoga-Bücher von S. Yesudian gibt in diesem Werk im Rahmen eines mystisch-biographischen Romans die Beschreibung der altägyptischen großen Einweihung und eine Auswahl aus den Lehren des Hohepriesters PTAHOTEP wieder, die die okkulten Gesetze des Universums, der Menschenseele und des Schicksals beleuchten. Der Leser findet in diesem Buch einen erstaunlichen Reichtum an Gedanken, Erlebnissen und Erfahrungen, die das ganze Gebiet der Mystik umfassen und auf das eindrucksvollste die Gesetze von Karma und Reinkarnation veranschaulichen. Elisabeth Haich gelingt es in diesem Buch, in dem sich Biographie, Roman und mystische Lehren verweben, ein spannungsreiches Bild von den Mysterien der Einweihung zu zeichnen, deren tiefe Wahrheiten von jeher die Phantasie der Menschen anregte.

 

kommentieren

1 Kommentar

Es ist ist noch kein Kommentar eingetragen worden.

Einen Kommentar schreiben

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.