Denklichter

Aaron Russo’s “AMERICA: Freedom To Fascism”

1806.06

Gerade habe ich den Trailer zu Aaron Russo’s »AMERICA: Freedom To Fascism« gesehen. Aaron Russo’s Dokumentarfilm beleuchtet unter anderem die IRS (de. oder eng.), das Federal Reserve System (de. oder eng.), die »Neue Weltordnung« (de. oder eng.) und die RFID Funkchips.

Der Film wird wahrscheinlich am 28 Juli in die Kinos kommen. Ich kann nur jedem ans Herz legen sich den Trailer (14 min 49 sek)  als auch  das  sehr informative und bewegende Interview (36 min 49 sek) mit Aaron Russo anzuschauen.

[via 911blogger.com]

[1] Kommentare

kommentieren

Manipulierte Wahlen

1404.06

Ein ehemaliger NASA-Programmierer, Clinton Curtis, hat 2004 unter Eid vor Gericht ausgesagt, das er von Tom Feeney, republikanischer Congressabgeordneter unter Jeb Bush beauftragt worden ist, eine Software zu schreiben, mit deren Hilfe die Präsidentschaftswahlen in Ohio und Florida unentdeckbar zugunsten von G. W. Bush manipuliert werden können. Clinton Curtis hat diese Software auch ausgeliefert.

Hier der Link zum Video (Live aus dem Gericht).

[via sonnenvogel blog

[0] Kommentare

kommentieren

Charlie Sheen hinterfragt die offizielle Version über den 11. September - CNN berichtet

2403.06

Charlie Sheen fordert eine echte, unabhängige Untersuchung zu den Ereignissen des 11. September.

In einem Audio-Interview mit Alex Jones von prisonplanet.tv meint er unter anderem:

»We’re not the conspiracy theorists on this particular issue,« »It seems to me like 19 amateurs with box cutters taking over four commercial airliners and hitting 75% of their targets, that feels like a conspiracy theory. It raises a lot of questions.«

A.J. Hammer von CNN »Showbiz Tonight« thematisierte in seiner Sendung Sheens Skepsis.

Die durch diese Sendung initierte Umfrage hat inzwischen 12762 Stimmen verzeichnet und zeigt das 82% der Teilnehmer mit Sheen einer Meinung sind, das die US-Regierung die wahren Hintergründe der Ereignisse vom 11. September 2001 verbirgt.

Update: CNN-Umfrage beendet. 53426 Menschen unterstützen die Aussagen von Charlie Sheen (so z. B. auch Sharon Stone). Das sind nach Umfrageende 83% der Menschen die ihre Stimme in den 5 Tagen der Umfrage abgegeben haben. 

Doch scheinbar wollen die anderen Mainstream-Medien der USA dieses heiße Eisen nicht anfassen

[via Mathias Bröckers’ Writersblog bei Zweitausendeins

[0] Kommentare

kommentieren

“Former top judge says US risks edging near to dictatorship”

1903.06

… war eine Überschrift im britischen Guardian. Sandra Day O’Connor, eine seit zwei Monaten pensionierte Richterin des obersten Gerichtshofs der Vereinigten Staaten von Amerkia sagte unter anderem in einer Rede am 09.03.2006:

»We must be ever vigilant against those who would strong arm the judiciary into adopting their preferred policies. It takes a lot of degeneration before a country falls into dictatorship,« O’Connor said, »but we should avoid these ends by avoiding these beginnings.«

Der Guardian formuliert so:

»Sandra Day O’Connor, a Republican-appointed judge who retired last month after 24 years on the supreme court, has said the US is in danger of edging towards dictatorship if the party’s rightwingers continue to attack the judiciary.«

Interessante Links auch hier und hier.

Bitter nur, daß eben jene Richterin gemeinsam mit den anderen Richtern des Supreme Courts im Jahre 2000 Georg W. Busch mit ihrem Urteil selbst zur Macht gebracht hat, und das sie erst jetzt nach ihrer Pensionierung den Mund auf macht.

Ein Audiobericht hierüber bei NPR (National Public Radio) : Windows Media File

[via guan]

[0] Kommentare

kommentieren

Die Wahrheit über 911 als Schlüssel zum Aufwachen

0803.06

W. David Kubiak, der ehemalige ausführende Direktor der 911truth.org-Bewegung, [er arbeitet heute dort als »International Campaign Advisor«] erklärt in diesem Video-interview, warum er der Ansicht ist, daß die Wahrheit über den 11. September 2001 der Schlüssel ist, um ein allgemeines Umdenken und Aufwachen in der Welt hinsichtlich der Absichten der gegenwärtigen militärisch, politisch und unternehmerisch einen Komplex bildenden Führungselite zu erzeugen.

W. David Kubiak arbeitete für fast 30 Jahre in Kyoto in Japan als Dozent für Massenmedien und Memetik an der Ritsumeikan Universität, führte eine Bluesbar, arbeitete im Aufsichtsrat der Kyoto’s Japan Civil Liberties Union und organisierte Bewegungen für unmittelbare Demokratie.

W. David Kubiak Interview - (Dauer: 8 min 20 sec, Größe: 9.1MB - 320x240 px Format: QuickTime) 

[1] Kommentare

kommentieren

Die 9/11 Verschwörungstheorie

0503.06

Vor drei Tagen habe ich mit sowohl großer Begeisterung, als auch großer Erschütterung die 11. September-Dokumentation »Loose Change - 2nd edition« bei Google Video gesehen. Mein Eindruck: Wer diese Dokumentation gesehen hat, ist entweder überzeugt, dass die Terrorakte bewußt durch die gegenwärtige US-Regierung herbeigeführt worden sind, oder wird dies zumindest als eine ernsthaft erwägenswerte Möglichkeit ansehen. Weder wußte ich um den »perfekten Einsturz« des World Trade Center 47-Stock-Gebäudes Nr.7 (offensichtlich eine kontrollierte Sprengung genau wie bei den Zwillingstürmen) noch um die unzähligen Details und Beweise, die in der …

[3] Kommentare

weiterlesen